eng

31.Medientage: MEDIA – TRUST – MACHINES

Donnerstag, 26. Oktober 2017 um 08:26 Uhr

Dieses Jahr entsandten wir unseren Marketing Manager Magnus mit einer Frage: Quo vadis zentiMEDIA? Oder: Wie sieht die Kreativagentur der Zukunft aus? Denn nichts ist so sicher wie der Wandel und dynamische Branchenveränderungen sowie moderne Technologien schaffen Trends, die wir aufgespürt haben – Vorhang auf:

 

Die Rockets & Unicorns by Media Lab Bayern präsentierten die innovativsten Branchenideen von 25 Startups aus den Bereichen Virtual Reality, MediaTech, Content, Marketing und Advertising. Mit den Audiotranskriptionen von trint zum Beispiel wird akustischer Content zu Text umgewandelt.  Auf der Plattform Newsadoo können wir künftig beliebigen Content publizieren und selbst zum Verleger werden. Und mit den in Printerzeugnissen eingebetteten QR-Codes von kontext erleben wir ein neues Gefühl der Interaktivität mit einer direkten Weiterleitung zu Produkten, Shops und Informationen. Allen diesen Unternehmen ist eines gemeinsam: Agile Arbeitsweisen, die zwischenzeitlich schon von Medienhäusern in erfolgreichen Kooperationen geschätzt werden. Themen rund um Innovation Culture, Female Founders und Fail Forward & Best Practice lieferten spannende Gespräche und Vorträge.

 

Einen weiteren großen Trend entdeckten wir in der IMMERSIVE MEDIA AREA: Ein haptisches Erlebnis der Superlative mit VR, AR und 360° führender Technologieanbieter. Wir tauchten ein in virtuelle Welten und haben erfahren, dass viele Medienhäuser und Unternehmen 360°-Formate auch für Marketingstrategien, Unternehmenskommunikation sowie für journalistische Medienangebote einsetzen. Räumliche Vertonungen können die  reale Wirkung dieser Parallelwelten verstärken und mit dem neuen Surround-Studio vom Tonstudio München zentiMEDIA sind wir am Puls der Zeit.

 

Fazit: Wie in den vergangenen Jahren trafen wir wieder auf viele Trendsetter aus TV, Radio, Print und Internet. Auch die Medienverbände zeigten starke Präsenz und Verlagshäuser warben mit ihren neuen Erlösmodellen. Unsere subjektive Wahrnehmung hat sich durch die objektive Darstellung neuer Entwicklungen bestätigt: Die Digitalisierung der Medien kristallisiert sich immer mehr heraus und schreitet durch raffinierte Geschäftsideen fort. Medien avancieren zum Erlebnis und mit netten Add-Ons erreicht Interaktivität ein neues Level in unserem alltäglichen Medienkonsum.  Aus den gewonnenen Erkenntnissen blickt das Tonstudio  München zentiMEDIA in eine spannende Zukunft, auf die wir vorbereitet sind. Denn als Innovationstreiber hat sich unsere Kreativagentur bereits positioniert und wird diesen Anspruch weiter ausbauen. Im AUDIO-Bereich haben wir schon Pioniergeist mit unserer internen Kreativitätsforschung sowie mit unserem Produkt AWAY ON AUDIO bewiesen.

 

In diesem Sinne: Keep moving with revoultionary ideas!

 

zentiMEDIA freut sich auf die 32.Medientage im Jahr 2018!