Hier sehen Sie wie E-Learning Content auf einem Laptop aufgerufen wird

E-Learning Content erstellen: Schulen leicht gemacht  

Was ist E-Learning 

E-Learning steht für Electronic Learning. Das bedeutet, dass der Lernprozess durch digitale Medien oder Werkzeuge unterstützt wird. Diese Unterstützung kommt oft durch eine digitale Lernplattform, auf der die Lerninhalte durch audiovisuelle Medien aufbereitet und verwaltet werden. Dies stellt vor allem für Unternehmen eine erhebliche Erleichterung und Verbesserung der innerbetrieblichen Schulungsmöglichkeiten dar. Neben Unternehmen wird E-Learning auch in Schulen, Universitäten und Regierungsorganisationen eingesetzt.

 

E-Learning hat viele Vorteile gegenüber traditionellen Schulungsmethoden:    

  • Komplexe Themen werden einfach erklärt
  • Ermöglicht intensivere Interaktionen
  • Erlaubt Präsentation als modernes, attraktives Unternehmen
  • Lässt Anpassung auf individuelles Lernlevel zu

 

Doch um E-Learning zu erstellen braucht es den passenden E-Learning Content. Wie dieser erstellt wird und wie aus Content das fertige E-Learning Modul wird erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Spannende E-Learning Inhalte erstellen

Wecken Sie Emotionen

Trockene Fakten werden schnell vergessen.  Aber erinnern Sie sich an Kolleg:innen, die Ihnen nach einem erfolgreichen Projekt auf die Schulter geklopft und gratuliert haben? Vermutlich schon. Unter Gehirn merkt sich Emotionen leichter als Fakten. Verpacken Sie Ihre Lerninhalte in Geschichten oder emotionalisieren Sie das Thema. Über Risiken am Arbeitsplatz will kaum jemand etwas hören, aber wenn Sie Ihren Mitarbeiter:innen erzählen wie sie sich vor Gefahren in Ihrem Arbeitsumfeld schützen können, werden Sie interessierte Zuhörer:innen haben. Versetzen Sie sich in Ihre Mitarbeiter:innen und fragen Sie sich, wie Sie Ihren Content interessant vermitteln können.

 

Überraschen Sie die Lernenden 

Schon wieder ein animiertes Video mit Jonas und Lisa, die etwas über Compliance erzählen? Da gähnen sogar die wachsten Mitarbeiter:innen. Wie wäre es mit einer interaktiven Aufgabe, in der die Mitarbeiter:innen das Thema selbst erarbeiten? Oder ein Video in dem die Mitarbeiter:innen ein bekanntes Gesicht erkennen? Seien Sie kreativ und bieten Sie abwechslungsreiche und überraschende Lerninhalte.

 

Achten Sie auf Zielgruppengerechte Sprache

Wen möchten Sie mit Ihrem E-Learning erreichen? Achten Sie darauf, dass sie Ihre Mitarbeiter:innen weder unter- noch überfordern. Die Komplexität, Sprache, und Kontrolle der Inhalte sollte zielgruppengerecht sein. Zwar ist es wichtig, dass der Inhalt herausfordert und Lernergebnisse erzielt werden, diese sollten allerdings auf das Ausgangsniveau angepasst sein. Entweder Sie filtern durch die Belegung der Kurse wer welches Anforderungsniveau bekommt, oder sie integrieren eine Art Anamnese in Ihr Modul, welche automatisch die geeignetste Version wählt.

 

Professionelle Unterstützung für Ihr E-Learning 

Das klang zwar alles ganz toll, aber Sie haben keine Zeit oder Kapazitäten Ihr E-Learning selbst zu produzieren?

Hier kommen wir ins Spiel. Wir unterstützen Sie von der Konzeption bis hin zur Produktion und technischen Lösung Ihrer E-Learning Module. zentiMEDIA hat Zugriff auf modernste E-Learning Software und hat jahrelange Erfahrung mit der Konzeption und Produktion von E-Learning Modulen. Flexible preisliche Angebote und ein großer Pool an Sprecher:innen sind nur ein paar der Gründe, warum Sie an zentiMEDIA denken sollten, wenn es um Ihr E-Learning Projekt geht.  Kontaktieren Sie uns hier.