Übersetzung von Schulungsfilmen - Fallbeispiel IS-Fox

Warum Schulungsfilme und E-Learning übersetzen lassen?

Die schnelle Antwort: Effizienz. Aber fangen wir ganz vorne an. In diesem Artikel berichten wir von einem Projekt für IS-Fox (www.is-fox.com), einem Unternehmen für Cyber Security, Datenschutz, Compliance und Arbeitsschutz. Das Unternehmen hatte einen Schulungsfilm in Deutscher Sprache. Da das Unternehmen an anderen Standorten die gleichen Schulungsinhalte hat, sollte das Video auf  Französisch nachsynchronisiert werden. Eine Übersetzung ergibt immer dann Sinn, wenn der Schulungsinhalt gleich bleibt und sich lediglich die Sprache der Mitarbeiter unterscheidet. 

 

 

Produktionsprozess für IS-Fox

Ein "alter Bekannter"

Bereits für die deutsche Fassung wurde der Hauptdarsteller im Film nochmal bei uns im Studio aufgenommen, nachdem der O-Ton an einzelnen Stellen durch Umgebungsgeräusche am Drehort beeinträchtigt wurde.

 

 

Übersetzung und Synchronisation 

Nun sollte der Film auch für franzözischesprachige Kunden angepasst werden. Eine gute Rohübersetzung in's Franzözische lag bereits vor. Allerdings muss für eine lippensynchrone Übersetzung oft noch mehr passieren, als den Text zu übersetzen.

Wichtig ist, dass die Mundbewegungen des Sprechers möglichst genau auf das Video passen können und Labiallaute übereinstimmen. Außerdem muss der Inhalt oft gekürzt oder in die Länge gezogen werden, damit die Satzlänge übereinstimmt. Einen Artikel zu diesem Thema finden Sie hier. Hierfür haben wir mit einer erfahrenen, franzözischen Übersetzerin und Dialogbuchautorin zusammengearbeitet.

Im zweiten Schritt muss dann die Aufnahme geplant werden. Im Fall von IS-Fox musste nicht nur ein Sprecher aufgenommen werden, sondern auch noch einige Nebenrollen und Hintergrundgeräusche. Oft kann der Sound des Orginalvideos als Basis genutzt und dann an einigen Stellen geändert und ergänzt werden. Im Falle unseres Videos durfte sich der Hauptdarsteller des Films sogar selbst synchronisieren, da er als franzözischer Muttersprachler beide Sprachen professionell spricht. 

Im letzten Schritt kommt dann alles zusammen: Die Sprachaufnahmen der Sprecher, die Musik (wenn vorhanden), Sound Effekte und Hintergrundgeräusche. Da im O-Ton oftmals auch deutsche Sprache hörbar war, mussten bei diesem Schritt einzelne Geräusche spontan bei uns im Studio nachgebildet werden.

Einen Zusammenschnitt unserer Synchronisation im Vergleich zur englischen Fassung, welche in einem anderen Studio durchgeführt wurde, können Sie sich hier anschauen:

 

 

Synchronisation bei zentiMEDIA

Sie haben ein Übersetzungsprojekt und möchten dieses mit Profisprechern vertonen? Dann kommen Sie zu zentiMEDIA. Mit über 10.000 erfolgreichen Projekten und einer professionell ausgestatteten Synchronregie können wir alle denkbaren Projekte umsetzen. Wir arbeiten professionell, schnell aber sorgfältig und ergebnisorientiert. Kontaktieren Sie uns hier.